GRATIS-Fortbildung gem. § 63 GuKG "Theorie trifft Praxis – 05"

Anmeldung erforderlich!

Leitung und Verantwortung der Fortbildung

 

Frau Mag. Sandra Moritz

Akademische Lehrerin für Gesundheits- und Krankenpflege

Rubina Schweiger, M.Ed

Lehrerin für Gesundheits- und Krankenpflege

 

TERMIN

Nächste Fortbildung findet am 11.10.2019 statt.

Inhalte

Programm und Themenschwerpunkte

Die Themen der Schüler wurden im Rahmen der Literaturrecherche bearbeitet:

09:00 – 09:20

1.     Eröffnung „Come Togehter“

 

09:20 - 09:40

         Vortrag SchülerInnen:

Chemotherapie „Hautpflege während einer Chemotherapie“ (Chemotherapie – Definition, Ziele, dermatologisch

NW; Therapie: komplementärmedizinische Therapie; Prophylaxe, Auswirkungen auf die Psyche)

 

09:40 - 10:00

        Vortrag SchülerInnen:

Sterbebegleitung als Aufgabe in der Langzeitpflege (Umgang mit sterbenden Patienten, Angehörige in der

Sterbebegleitung, Trauerrituale, Miteinbeziehen der Angehörige, Rahmenbedingungen in der Sterbebegleitung)

 

10:00 - 10:20

        Vortrag SchülerInnen:

Humor als wichtiges Element in der Pflege (Humor; Lachen in der Pflege, Humor erfassen – Pflegeprozess, Humorinterventionen)

 

10:30 – 11:30

Gastvortragende

 

 

 

11:30 – 11:50

       Vortrag SchülerInnen:

Notfall auf Station „die Rolle des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege

in der Notfallsituation (Begriffsdefinitionen: Notfall, Erste Hilfe, lebensrettende Sofortmaßnahmen, Handlungskompetenzen bei vitalgefährdeten Patienten, Basic Life Support)

 

12:00 – 13:00

Mittagspause

 

 

 

13:00 – 14:00

 

       Gastvortragende

Herr DI Horst Ortmann, MBA CMC

Thema: Achtsamer Umgang in der Pflege @achtsampflege

 

14:00 – 14:20

        Vortrag SchülerInnen:

Wellness in der Langzeitpflege (Musiktherapie, Wellness – Definition, Wellness in der Pflege, Farbtherapie, Aromatherapie)

 

14:20 – 14:40

         Vortrag SchülerInnen:

Sturzprophylaxe (Epidemiologie, Gesundheitspolitische Relevanz Kosten, Sturzrisikofaktoren, aktuelle Datenlage – was sagt die Literatur; Interventionen, Guidelines, Relevanz für die Praxis)

 

 

 

14:40 – 15:00

    .  Vortrag SchülerInnen:

  Kommunikation mit einem bewusstseinseingeschränkten Patienten (Kommunikationsformen – verbale und nonverbale Kommunikation; Kommunikation mit bewusstseinseingeschränkten Patienten, Probleme – Kommunikationsmöglichkeiten, Symboltafeln, Mimik, Gestik)

15:00 – 16:00

13.  Gast vortragende

 

 

 

Voraussichtliches Ende 16:30

 

 

VORAUSSETZUNGEN

  • Angehörige des gehobenen Dienstes

zielgruppe

  • für in der Praxis stehende Kolleginnen und Kollegen des gehobenen Dienstes

AUSBILDUNGSZIEL

In Ausbildung stehende Schülerinnen und Schüler vermitteln in der Praxis stehende Pflegepersonen, im Unterricht erlernte Kompetenzen.

In der Praxis stehende Pflegepersonen haben die Gelegenheit ,Praxiswissen in der Theorie wieder aufzufrischen und neu hinzugekommene Kompetenzen im gehobenen Dienst zu erlernen.

theoretische ausbildung

Bei den Inhalten der Fortbildung handelt es sich um die Kompetenzen des gehobenen Dienstes. Jene Kompetenzen, welche gerade in der Ausbildung durchgenommen werden, sind Inhalt der Fortbildung.

 

(Angemeldete Interessierte werden vorab per Mail informiert.)


Anmeldung zur GRATIS-Fortbildung am 11. Oktober 2019

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

einfach WEITER, Schule für Gesundheits- und Krankenpflege, berufsbegleitend aus ganz Österreich möglich!
weiter lernen, weiter kommen, weiter sein, einfach WEITER, Schule für Gesundheits- und Krankenpflege, berufsbegleitend aus ganz Österreich möglich!