GRATIS-Fortbildung gem. § 63 GuKG "Theorie trifft Praxis – 05"

Anmeldung erforderlich!

Leitung und Verantwortung der Fortbildung

 

Frau Mag. Sandra Moritz

Akademische Lehrerin für Gesundheits- und Krankenpflege

Rubina Schweiger, M.Ed

Lehrerin für Gesundheits- und Krankenpflege

 

TERMIN

Nächste Fortbildung findet am 15.03.2019 statt.

Inhalte

Programm und Themenschwerpunkte

Die Themen der Schüler wurden im Rahmen der Literaturrecherche bearbeitet:

08:30 – 09:00

1.     Eröffnung „Come Togehter“

 

09:00 – 09:20

2.     Vortrag SchülerInnen:

Vermeidung katheterassoziierter Infektionen – periphere Venenverweilkanüle (Nadelstichverordnung, Informationen, Umgang mit PVK; Pflege; Guidelines)

 

09:20 – 09:40

3.     Vortrag SchülerInnen:

Präventive ergonomische Maßnahmen für das Pflegeteam in der Langzeitpflege (betriebliche Gesundheitsförderung, Netzwerk, Gesundheitsförderung im Kontext, präventive Maßnahmen generell im Gesundheitsbereich)

 

09:40 – 11:00

4.     Gastvortragende

Frau Manuela Künstner DSB-A

Vorstand in der Berufsvertretung der Sozialbetreuungsberufe Steiermark

Diplom-Sozial Betreuerin für Altenarbeit

Vortrag: „ICH bin immer noch ICH“

 

11:00 – 11:20

5.     Vortrag SchülerInnen:

Standardhygiene im klinischen Setting (Aufgaben der Krankenhaushygiene, Händedesinfektion – wann, wo, wie; Umgang mit Einmalhandschuhe, Umgang mit sterilen Handschuhen, Umgang mit Instrumenten und Materialien, Non-Touch Technik, Flächendesinfektion)

 

11:20 – 11:40

6.     Vortrag SchülerInnen:

Pflegerische Aspekte bei Patienten mit Sepsis (Krankheitsentstehung und Pathophysiologie, pflegerische Überwachung und Monitoring, Pflegerschwerpunkte anhand den LA N. Roper)

 

11:40 – 12:30

Mittagspause

 

12:30 – 13:30

7.     Gastvortragende

Herr Karl Edy

Dipl. Mentaltrainer, Dipl. Sportmentaltrainer, Dipl. Mastermentaltrainer

Wingwavecoach

Yogalehrer

Ausbildung zum professionellen Sprecher (Stimme und Moderation)

Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater

Akademischer Coach Psychosoziale Beratung

Vortrag mit Kopfhörern der durch ein differenziertes System von Neurotechnologie unterstützt wird: „Entspannung mit Neuromusik“

 

13:30 – 13:50

8.     Vortrag SchülerInnen:

Thromboseprävention (Thrombose, Risiko, Entstehung, Anlegen der MTS, Tragezeit von MTS, Kontraindikationen, Guidelines, Relevanz für die Praxis)

 

13:50 – 14:10

9.     Vortrag SchülerInnen:

Sturzprophylaxe (Epidemiologie, Gesundheitspolitische Relevanz Kosten, Sturzrisikofaktoren, aktuelle Datenlage – was sagt die Literatur; Interventionen, Guidelines, Relevanz für die Praxis)

 

14:10 – 15:10

10.  Gastvortragende

Günter Reinprecht

Staatlich geprüfter Fitnesstrainer

Qi-touch Praktiker

QiQuant Fachberater

Hajoona Teampartner

Ausgebildeter Rutengeher, Mitglied des österr. Vereins für Radiästhesie & Geobiologie

Hans Peter Steindl ist der Begründer des Qi-touch

Vortrag über Qi-touch die Symbiose Faszientechnik

 

15:10 – 15:30

11.  Vortrag SchülerInnen:

Pflege von Patienten mit Ulcus cruris (Epidemiologie, Ökonomische Aspekte bei Ulcus cruris, Lebensqualität bei Ulcus cruris, pflegerische Aspekte bei Ulcus cruris – Schulung – Beratung)

 

15:30 – 15:50

12.  Vortrag SchülerInnen:

Diabetes mellitus Typ II (Definition, Klassifikation, Diagnose, Risikofaktoren, Therapie, Schulung, Beratung)

 

15:50 – 16:50

13.  Gastvortragende

Mario Hammer

smoveyADVANCED Trainer+

Fitness- und Gesundheitstrainer

Präventions-u. Rehabilitationstrainer

Aquafitness Trainer

Vortrag „Ein Querschnitt durch den Bewegungsbereich mit Smovey“

 

16:50 – 17:00

14.  Vortrag SchülerInnen:

 

PICC- Katheter peripher eingelegter zentraler Venenkatheter 

 

 

VORAUSSETZUNGEN

  • Angehörige des gehobenen Dienstes

zielgruppe

  • für in der Praxis stehende Kolleginnen und Kollegen des gehobenen Dienstes

AUSBILDUNGSZIEL

In Ausbildung stehende Schülerinnen und Schüler vermitteln in der Praxis stehende Pflegepersonen, im Unterricht erlernte Kompetenzen.

In der Praxis stehende Pflegepersonen haben die Gelegenheit ,Praxiswissen in der Theorie wieder aufzufrischen und neu hinzugekommene Kompetenzen im gehobenen Dienst zu erlernen.

theoretische ausbildung

Bei den Inhalten der Fortbildung handelt es sich um die Kompetenzen des gehobenen Dienstes. Jene Kompetenzen, welche gerade in der Ausbildung durchgenommen werden, sind Inhalt der Fortbildung.

 

(Angemeldete Interessierte werden vorab per Mail informiert.)


Anmeldung zur GRATIS-Fortbildung am

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

einfach WEITER, Schule für Gesundheits- und Krankenpflege, berufsbegleitend aus ganz Österreich möglich!
weiter lernen, weiter kommen, weiter sein, einfach WEITER, Schule für Gesundheits- und Krankenpflege, berufsbegleitend aus ganz Österreich möglich!